Elammar

Aufgewachsen in Berlin, nahm sich meine Mutter an freien Tagen oft die Zeit, um mit mir zu zeichnen. Sie brachte mir bei, wie man Schmetterlinge, Schwäne und Vögel zeichnet. Zu diesem Zeitpunkt wusste sie wahrscheinlich nicht, dass es später mal für mich zu einer großen Leidenschaft wird. Sie hat aber dazu beigetragen, wie kein anderer. Mein Vater dagegen ließ nichts unerprobt und war bereit mich alles austesten zu lassen. Mal war ich der kleine Vincent van Gogh, stellte einen Keilrahmen Ständer mitten in mein Kinderzimmer, holte mir Tuben mit Ölfarben und Acryl und verteilte aufgeschlagene Zeitungen im ganzen Zimmer, damit auch wirklich nur die Leinwand bunt wird. Ein anderes Mal klemmte ich mir einen Bleistift hinter die Ohren und spielte den alten, weisen Künstler. Es war eine lustige Zeit. Zwar bin ich heute der bekannteste Auftragszeichner im deutschsprachigen Raum, doch das wäre alles nicht ohne Dich und den über 75 Tausend tollen Menschen, die mir über Sozial-Media folgen, dafür möchte ich mich bei Dir bedanken! Zurzeit studiere ich Architektur und zeichne immer noch leidenschaftlich gerne. Als Nächstes steht ein großes Projekt an: meine persönliche Kunstausstellung. Sei gespannt! Mehr auf www.elammar.de